Aufstockung eines Bungalow

Der Bungalow ist ein gutes Beispiel für den californischen Stil der „Case Study Houses“. In Hamburg wurden nur wenige Bauten dieser beliebten Ikonen der Moderne gebaut.

Prägende Merkmale sind flache Dächer, offene Grundrisse, großzügige Verglasungen sowie der variantenreiche Gebrauch von Farben und Materialien.

Das Haus wird von einer vierköpfigen Familie genutzt und hoch geschätzt. Es fehlt jedoch Raum für die Kinder. So soll die Wohnfläche durch eine Aufstockung erweitert, gleichzeitig der Energieverbrauch deutlich gesenkt werden.

Aufstockung eines Bungalow

Im Sinne der Nachhaltigkeit waren die Wirtschaftlichkeit in Betrieb und Unterhalt sowie die Recyclingfähigkeit der verbauten Materialien von vorrangiger Bedeutung.

Der Baustoff Holz ist das Hauptmerkmal der Aufstockung.

Wände und Decken sind in Tafelbauweise erstellt, die Fassade besteht aus heimischer Lärche, als Dämmstoff sind Zelluloseflocken verwendet. Im Ausbau bestimmen breite Massivholzdielen aus Douglasie den Charakter des Hauses.

Aufstockung eines Bungalow

Der Bestand wird im Sinne des Weiterbauens mit konstruktiver Eleganz und präzisen Details fortgeführt. Lebendiger Mittelpunkt des Hauses wird ein offener Kamin.
Der Ausbau ist geprägt durch den Einsatz von Holz, Naturstein, Ziegel und Putz.