Neubau der Internationalen Schule Hamburg

Die Internationale Schule Hamburg sucht Lösungen, ihre Kapazitäten für den Bedarf einer 3-zügigen Schule zu erweitern. Vielfältige Aktivitäten zur Akquisition zusätzlicher Grundstücksflächen führten bisher nicht zum Erfolg.
Die ISH steht daher vor der Aufgabe, auf dem angestammten Gelände Schulräume mit temporärem Charakter ohne qualitative Kompromisse zu errichten.

Neubau der Internationalen Schule Hamburg

Das Projekt wurde in Systembauweise innerhalb einer Bauzeit von zwei Monaten realisiert.
Die zweigeschoßige Struktur aus vorinstallierten Modulen wurde auf einer Grundfläche von 10,00 x 40,00 m fertiggestellt. Bei Bedarf kann ein weiteres Geschoss ergänzt werden.

Das Gebäude wurde im September 2002 der Vorschule übergeben. Schüler, Lehrer und Eltern sind gleichermaßen von der Qualität ihres neuen Gebäudes überzeugt.